Weihnachtliche Lichter im Park beendet

Die Kurparkbeleuchtung wird vorzeitig beendet und bleibt ab dem 21. Dezember aus.

Panorama des festlich beleuchteten Kurparks

Die Begeisterung über die „Weihnachtlichen Lichter im Park“ war groß. Drei Wochen konnten sich die Bürger*innen und Gäste der Stadt täglich am leuchtenden Kurpark erfreuen. Nun wird die Attraktion vorzeitig beendet. Ab Montag, 21. Dezember, bleiben die Lichter aus. 
 
„Keine Schule und Betriebsferien – für die Zeit ab dem 21. Dezember ist ein erhöhtes Besucheraufkommen zu erwarten. Deshalb müssen wir die ‚Weihnachtlichen Lichter im Park‘ schweren Herzens abschalten“, begründen Bürgermeister Lars Bökenkröger und Beate Krämer, Geschäftsführerin der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH die Entscheidung.

Beide ziehen ein positives Fazit: „Wir konnten vielen Menschen eine Freude bereiten, was in diesen Zeiten einen ganz besonderen Wert hat. Die Allermeisten haben sich an AHA-Regeln, Maskengebot und Verzehrverbot gehalten und der Pandemie angemessen verhalten. So bestand zu keiner Zeit ein Sicherheitsproblem.“

Beate Krämer tröstet alle, die die „Weihnachtlichen Lichter im Park“ bisher nicht besuchen konnten, denn sie dürften sich jetzt bereits auf das nächste Jahr freuen. „Dann wird der Kurpark wieder leuchten, während gleichzeitig der Weihnachtsmarkt stattfindet. Wir haben uns mit den „Weihnachtlichen Lichtern im Park eine schöne Besonderheit in Bad Oeynhausen auch für die nächsten Jahre geschaffen.“

(Pressemitteilung vom 21.12.2020)