Parklichter 2021 finden nicht statt

Das Sparkassen-Konzert mit "Fury in the Slaughterhouse", "Fools Garden" und "Cat Balou" wie auch die weiteren Festtage sind auf 2022 verschoben.

Erste Öffnungen nach dem Lockdown bei wieder leicht steigenden Infektionszahlen: Die Entwicklung der Pandemie bis in den Sommer lässt sich derzeit kaum vorhersagen. Diese Unsicherheit macht die Planung einer Großveranstaltung unmöglich. Die Parklichter 2021 können deshalb nicht stattfinden und werden um ein weiteres Jahr auf das zweite Wochenende im August 2022 (12. - 14. August) verschoben.

Fehlende Planungssicherheit

„Wie die gesamte Veranstaltungsbranche haben auch wir mit den Hygieneanforderungen und dem wechselhaften Infektionsgeschehen zu kämpfen. Die Vorbereitung einer Großveranstaltung wie den Parklichtern erfordert jedoch Planungssicherheit, die wir auch in absehbarer Zeit nicht haben werden.“, erläutert Beate Krämer, Geschäftsführerin der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH die Hintergründe der Entscheidung.  

Highlights der Parklichter 2019

Absage schmerzt

Für die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH, die die Parklichter veranstaltet, bedeutet der erneute Ausfall des Veranstaltungshighlights nicht nur einen großen Einschnitt in die langjährige Tradition. „Der Ausfall der Parklichter ist insbesondere emotional ein großer Verlust für die Menschen aus unserer Stadt, der Region und natürlich auch für uns, die wir lange im Voraus das Festival-Wochenende planen“, erklärt Beate Krämer, Geschäftsführerin der Staatsbad GmbH. Kleinere Veranstaltungsformate werden auch in diesem Jahr wieder angeboten, darunter zahlreiche spannende Erlebnis- und Stadtführungen zu Fuß oder mit dem Rad sowie ein Sommerkulturprogramm in der Innenstadt.

Fury in the SlaughterhouseFools Garden und Cat Balou werden nun 2022 am Parklichter-Freitag auf der Bühne stehen. Bereits gekaufte Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit.