Spielplan

Frei wie der Wind - 50 Jahre Shanty-Chor Bünde

Donnerstag, 6. April 2017 um 19.30 Uhr
Shanty Chor Bünde - Marinekameradschaft Bünde von 1900 e. V.  

Romantik oder Windstärke 10, Seemannslieder, Salzwassersongs, Shanties in klassischer Vertonung oder neu interpretiert, Klönschnacks und Döntjes von Seefahrt und Küste, das ist das Repertoire des 1967 gegründeten Bünder Shanty-Chores.

Die 30 Sänger und eine 4 Mann starke Sailor-Band unter der Leitung von Joachim Hoeck sind im Laufe der Jahre durch ihr Können und ihr großes Repertoire zum Garanten jeder Veranstaltung geworden. Das beweisen auch über 1.000 Auftritte, die den Chor bis nach New York, Los Angeles, Moskau und Kapstadt führten. Aber natürlich sind sie auch regelmäßig zu Gast bei den „Shanties-Live“ Konzerten der westfälischen Shanty-Chöre und am „Tag der Shanty-Chöre“ in Cuxhaven.

Mit ihrer letzten Studioproduktion „Und ewig rauscht das Meer“ erregte der Shanty Chor Bünde großes Interesse in der Fachwelt und auch die für einen Shanty-Chor eher ungewöhnlichen CDs „Weihnachten auf See“" und „Weihnachten im Hafen“ erfreuen sich größter Beliebtheit.

Eintritt: 13,00 Euro /
Vorverkauf: Tourist-Information, Im Kurpark, Tel. 05731/1300

Buchpräsentation des Krimis "Mordkapelle" von Carla Berling

Donnerstag, 27. April 2017 um 19.30 Uhr

 

Die aus Bad Oeynhausen stammende Autorin Carla Berling stellt im Rahmen einer offiziellen Buchpräsentation ihren vierten Kriminalroman "Mordkapelle"  erstmals der Öffentlichkeit vor und wird Auszüge ihres spannenden Werks vortragen. Moderiert wird die Veranstaltung von Jörg Stuke, Redakteur von der Neuen Westfälischen. Als Veranstalter fungieren das Staatsbad Bad Oeynhausen und der Heyne Verlag, München.

 

Die 56-jährige in Bad Oeynhausen geborene Kriminalromanautorin Carla Bering, die mittlerweile in Köln lebt und mit einer Mischung aus ostwestfälischen und rheinländischen Temperament die Öffentlichkeit mitreißt, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Mit 30 Jahren entschied sie sich nach wechselnden Tätigkeiten als Verkäuferin, Mannequin, Kellnerin und Hausfrau eine journalistische Ausbildung zu absolvieren und arbeitete jahrelang als Lokalreporterin und Pressefotografin bei einer Tageszeitung. Ihren erster Bestseller erlangte sie mit dem Roman „Die Rattenfänger“. Den eigentlichen Durchbruch als Selfpublisherin gelang der sympathischen, unverbesserlichen Ostwestfälin 2013 schließlich mit der Krimi-Reihe um die Reporterin Ira Wittekind. Mittlerweile steht die Kriminalautorin beim renommierten Münchener Heyne-Verlag unter Vertrag. Neben ihrer eigentlichen Leidenschaft des Schreibens, tourt sie mit ihrer Comedyreihe Jesses Maria durch große und kleinere Städte.

 

Zum Roman „Die Mordkapelle“:

Bad Oeynhausen. Die Friedhofskapelle ist niedergebrannt und vor dieser Ruine steht ein Rollstuhl mit einem toten Mann vor dem Altar. Als die Lokalreporterin Ira Wittekind an einem malerischen Sommerabend am Tatort ankommt, findet sie dieses schaurige Szenario vor. Bei dem Toten handelt es sich um den angesehenen Apotheker Ludwig Hahnwald. Nun beginnen die Recherchearbeiten. Hierbei stößt die Lokalreporterin auf ein dichtes Geflecht aus Lügen, Intrigen und verratener Liebe. Ein grauenhaftes Unrecht, das vor vielen Jahren begangen und nie gerächt wurde, kommt nun langsam zum Vorschein.

Die Kriminalromane von Carla Berling sind stets optimal recherchiert, sie arbeitet strukturiert und hat einen hohen Anspruch an sich selbst, studiert Fachliteratur und lässt ihre Werke von Experten, wie einem Kommissar, Arzt oder Apotheker Korrektur lesen. Ihr Anspruch ist es, sich mit den Tätern und Opfern zu identifizieren.

 

Tickets online!

Lachen macht gesund - Bad Oeynhausen für Anfänger

montags jeweils um 19.00 Uhr

29. Mai
26. Juni
24. Juli
21. August
25. September 2017
Weitere Termine folgen...


Kabarettistisches Stadtportrait - Harald Meves und Dietrich Stuke

Für eine humorvolle Betrachtung der westfälischen Kurstadt sowie ihrer Bewohner bringen die zwei Kabarettisten ihre Wohn- und Lebenserfahrungen in Bad Oeynhausen und ihr kabarettistisches Talent ein. Im Auftrag der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH hat sich Meves viele Gedanken gemacht, welche Dinge man der Welt unbedingt über Bad Oeynhausen mitteilen muss – und was doch lieber verschwiegen wird. Dabei herausgekommen ist ein buntes, unterhaltsames und auch informatives Kabarett.

Welche Neuigkeiten werden Einheimische womöglich noch erfahren? Und was ist Bad Oeynhausen eigentlich? Welche Lokalitäten sind ein Muss? Touristische Highlights, Stadtgeschichte, Politik – egal, um welches Thema es sich handelt, bei Meves & Stuke gibt es sicherlich die Antwort.

Harald Meves ist in der Region mit zahlreichen kulturellen Erfahrungen und Impressionen in Löhne, Bad Oeynhausen und Vlotho aufgewachsen. Seit einiger Zeit tritt er erfolgreich mit seinem kabarettistischen Programm „Kannste nix von sagen – Betrachtungen über die Ostwestfalen und die Welt“ auf.

Tickets online!

Gregorianika in Concert

Freitag, 18. November 2017 um 19.00 Uhr
"Stimmen der Stille"

Der Titel „Stimmen der Stille“ lässt bereits ahnen, dass neben den atemberaubenden Stimmen auch der typisch meditative Charakter der Gregorianik nicht zu kurz kommen wird. Die Konzertgäste erwartet in dem 90-minütigen Programm neben den „Klassikern“ – wie Ameno und Mönchsgebet – eine Sammlung ihrer bekanntesten Eigenkompositionen. Ferner hält der Chor noch einige ungehörte Überraschungen für seine Fans bereit.
Als erster gregorianischer A Cappella Chor hat Gregorianika in seiner 12-jährigen Schaffenszeit mit neun CDs, einer legendären Live-DVD und zahlreichen Konzerten wesentlich zu der Popularität und Wiederbelebung dieses speziellen Genres beigetragen.
Genießen Sie das unvergessliche Erlebnis, welches Gregorianika seinen Fans auf seiner Konzertreise 2017 präsentiert.

Tickets online!

Tickets & Infos

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer halben Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.