ABO 3 - Leicht & bissig

Lieber schön

© Barbara Braun

Freitag, 09. März 2018 um 19.30 Uhr
Komödie von Neil La Bute
Fernsehgrößen live auf der Bühne: Oliver Mommsen, Tanja Wedhorn, Nicola Ransom & Roman Knizka

Bissig-komische und zugleich sehnsuchtsvolle Beziehungsgeschichte über unser überhöhtes Schönheitsideal. Neil La Bute erzählt von verpassten Chancen, die doch noch genutzt werden - eine Liebesgeschichte über die Unmöglichkeit der Liebe.

Sind es die inneren Werte, die zählen oder auch die eine oder andere Äußerlichkeit? Denn schließlich will ja jeder gut aussehen und etwas Besonderes sein.

Als Greg seine Freundin Steph in einem Gespräch mit seinem Kumpel Kent als „normal” bezeichnet, löst er damit ungewollt einen Beziehungsstreit ungeahnten Ausmaßes aus. Denn für Steph ist das kleine harmlose Adjektiv eine Katastrophe: In ihren Augen ist „normal” gleich „hässlich”. Tief verletzt packt sie ihre Sachen und zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus.

Gregs  Machofreund  Kent  und  dessen  Freundin  Carly  haben  hingegen  eine  ganz  andere Beziehung: Er umschmeichelt sie, lästert aber hinter ihrem Rücken über ihre Figur und prahlt gleichzeitig mit einer heißen Affäre, die er mit einer Arbeitskollegin begonnen hat.
Greg versteht die Welt nicht mehr und findet sich völlig unverhofft zwischen den verschiedenen Fronten wieder.

Die Zuschauer dürfen sich über einen rasanten Schlagabtausch freuen!

25% Nachlass mit der theaterCard 25!
Tickets online!

Das Fest

Gustav Peter Wöhler © Gabriella Meros

Mittwoch, 11 April 2018 um 19.30 Uhr
Schauspiel von Thomas Vinterberg mit Gustav Peter Wöhler nach dem gleichnamigen Film / Landestheater Detmold

Ein existenzielles und bewegendes Familien-Drama über Wahrheit und Lüge, über Schein und Sein – und umso mehr über die perfiden Mechanismen unserer Gesellschaft.

Die erzählte Zeit des ersten Spielfilms der dänischen Gruppe Dogma 95 beträgt keine 24 Stunden: Es sind die wenigen Stunden im Leben einer Familie, die alles ändern können. Das anfänglich noch ausgelassene 60. Geburtstagsfest des Familienoberhaupts Helge wird innerhalb kürzester Zeit zur Stunde der Wahrheit. Die drei Kinder beschließen den jahrelangen sexuellen Missbrauch des Vaters und den damit verbundenen Selbstmord der Schwester öffentlich zu machen. Doch wie verlogen die Festgesellschaft und uneinsichtig der Vater wirklich ist, wird ebenso deutlich, als der afrikanische Freund der Schwester mit einer Welle von rassistischen Anspielungen empfangen wird – in der Hoffnung, er möge so schnell wie möglich wieder verschwinden und den trauten Frieden nicht stören…

25% Nachlass mit der theaterCard 25!
Tickets online!

Tickets & Infos

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes  und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Tickets gibt es ab 26,00 Euro. Ebenso kann Abo 3 auch als Theaterdinner gebucht werden, Tickets hierfür gibt es bereits ab 42,50 Euro. Inhaber der TheaterCard 25 erhalten einen Rabatt von 25% auf ihre Eintrittskarte.