Theater im Park

100 Jahre Theater im Park - Eine Theatergeschichte in vier Akten

Theater im Kurhaus.
Da man in Bad Oeynhausen früh erkannt hatte, dass gute Unterhaltung für die Kurgäste zum Gesamtpaket "Kur" dazugehört, gab es seit Ende des 19. Jahrhunderts ein Theater mit eigenem Ensemble. 1910 wurde aber das Kurhaus durch einen Brand vernichtet.

Ein Star wird geboren.
1913 begannen die Arbeiten am Neubau und am 26. Mai 1915 feierte man mit Lessings "Minna von Barnhelm" die Eröffnung des neuen Königlichen Kurtheaters. Das erwies sich als Sprungbrett für Theo Lingen, der hier sein Talent für komische Rollen entdeckte. 1933 schloss man Gastspielverträge mit verschiedenen Theatern; 1945 kam aber mit der Beschlagnahmung durch die Briten der Theaterbetrieb zum Erliegen.

Friedenszeiten.
1955 wurde der Vertrag mit dem Landestheater Detmold neu aufgenommen. Die nächste Bauphase wurde 1979/1980 eingeläutet, als man den Eingang in das Untergeschoss verlegte und ein großzügiges Foyer schuf.

Modernisierungsprojekte der jüngsten Zeit.
2003 begann eine groß angelegte Sanierung, die zunächst Dach, Fenster und Anstrich betrafen. Im Innern hielten neue Bezüge für die Sitzplätze, ein neuer Teppich und eine moderne Foyergestaltung Einzug. 2009 wurden der Bühnenboden erneuert, ein Großteil der Technik überholt und aktuelle Brandschutzmaßnahmen umgesetzt. 2014 war dann der Kronleuchter des Theaters reif für eine Generalüberholung.

Heute ist das Theater nicht nur baulich, sondern auch inhaltlich für alle Herausforderungen der Zukunft gerüstet. Die Gründung des Freundeskreises und des Theaterjugendclubs sowie die Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Minden sind dafür die besten Beispiele.

Stadttheater Minden

Als Kooperationspartner können Inhaber der TheaterCard25 auch im Stadttheater Minden sparen!  

Programm Stadttheater Minden
Ticketshop Stadttheater Minden