Spielplan

Lachen macht gesund - Bad Oeynhausen für Anfänger

© Rebecca Baumann

montags jeweils um 19.00 Uhr

07. Mai
04. Juni
09. Juli
27. August
24. September 2018
Weitere Termine folgen...


Kabarettistisches Stadtportrait - Harald Meves und Dietrich Stuke

Für eine humorvolle Betrachtung der westfälischen Kurstadt sowie ihrer Bewohner bringen die zwei Kabarettisten ihre Wohn- und Lebenserfahrungen in Bad Oeynhausen und ihr kabarettistisches Talent ein. Im Auftrag der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH hat sich Meves viele Gedanken gemacht, welche Dinge man der Welt unbedingt über Bad Oeynhausen mitteilen muss – und was doch lieber verschwiegen wird. Dabei herausgekommen ist ein buntes, unterhaltsames und auch informatives Kabarett.

Welche Neuigkeiten werden Einheimische womöglich noch erfahren? Und was ist Bad Oeynhausen eigentlich? Welche Lokalitäten sind ein Muss? Touristische Highlights, Stadtgeschichte, Politik – egal, um welches Thema es sich handelt, bei Meves & Stuke gibt es sicherlich die Antwort.

Harald Meves ist in der Region mit zahlreichen kulturellen Erfahrungen und Impressionen in Löhne, Bad Oeynhausen und Vlotho aufgewachsen. Seit einiger Zeit tritt er erfolgreich mit seinem kabarettistischen Programm „Kannste nix von sagen – Betrachtungen über die Ostwestfalen und die Welt“ auf.

Tickets online!

Die Wunderübung

© Hans-Jürgen Wege

Freitag, 30. November 2018 um 19.30 Uhr
Das Theater zur weiten Welt

von Daniel Glattauer

Joana und Valentin haben sich vor fast 20 Jahren beim Tauchen, in perfekter, wortloser, stiller Unterwasserharmonie, kennengelernt. Seitdem ist viel Zeit vergangen, die Ehe ist erodiert und wortloses Verstehen ist empörten, laustarken Anschuldigungen gewichen. Jetzt sitzen sie im Beratungszimmer eines Paartherapeuten, der die Beziehung reparieren soll. Die Stimmung ist frostig.  Der Therapeut versucht, mit unkonventionellen Übungen und Tricks das Eis zu brechen – vergeblich. Doch dann greift er zu einer Wunderübung und die harte Kruste taut auf…
Eine hochkomische, feinsinnige Komödie von Erfolgsautor Daniel Glattauer („Gut gegen Nordwind“) über bestens bekannte und doch immer wieder kräfteraubende Beziehungskonflikte und über einen der größten Geldbringer eines fast zu Tode industrialisierten Psychotherapiemarktes: die Paartherapie.
Das Theater zur weiten Welt ist ein professionelles freies Theater in Lüneburg. Schwerpunkt der Arbeit ist die Inszenierung von Stücken moderner Autorinnen und Autoren zu gesellschaftlichen Fragen der Jetztzeit.

25% Nachlass mit der theaterCard 25 - limitiertes Angebot!
Ticket online!

 

 

Weihnachten auf See

© Archiv Shanty-Chor Bünde

Donnerstag, 13. Dezember 2018 um 19.30 Uhr
Shanty Chor Bünde - Marinekameradschaft Bünde von 1900 e. V.  

Romantik oder Windstärke 10, Seemannslieder, Salzwassersongs, Shanties in klassischer Vertonung oder neu interpretiert, Klönschnacks und Döntjes von Seefahrt und Küste, das ist das Repertoire des 1967 gegründeten Bünder Shanty-Chores.

Die 30 Sänger und eine 4 Mann starke Sailor-Band unter der Leitung von Joachim Hoeck sind im Laufe der Jahre durch ihr Können und ihr großes Repertoire zum Garanten jeder Veranstaltung geworden. Das beweisen auch über 1.000 Auftritte, die den Chor bis nach New York, Los Angeles, Moskau und Kapstadt führten. Aber natürlich sind sie auch regelmäßig zu Gast bei den „Shanties-Live“ Konzerten der westfälischen Shanty-Chöre und am „Tag der Shanty-Chöre“ in Cuxhaven.

Das Weihnachtskonzert ist eine Besonderheit des Shanty-Chores Bünde, da neben den weltlichen maritimen Liedern überwiegend maritime Weihnachtslieder gesungen werden. Das Ganze wird begleitet durch eine schwungvolle Moderation und mit weihnachtlichen Geschichten.

Tickets online!

Russische Weihnacht

© Oleg Raskow

Donnerstag, 20. Dezember 2018 um 19.30 Uhr
Traditionelles Weihnachtskonzert der Zarewitsch Don Kosaken - Raskov Music Management 

Ein besonderes musikalisches Erlebnis verspricht das traditionelle Weihnachtskonzert der Zarewitsch Don Kosaken, reicht doch ihr Stimmspektrum vom glockenhellen Tenor bis zum erdig-sonoren Bass. Sie singen Original-Melodien ihrer russisch-kosakischen Heimat, von ihrer Freude, von ihrer Melancholie, von ihrem Schmerz.

Mit ihrem mehrstimmigen, harmonisch aufeinander abgestimmten A-cappella-Gesang entführt der Chor in die „russische Weihnacht“. Geistliche Gesänge, russische Volksweisen, aber auch klassische Kunstlieder und Lieder zur Advent- und Weihnachtszeit stehen auf dem Programm und werden das Publikum in den Bann von Mütterchen Russland ziehen. Dabei schwingen Gefühle von impulsiver Lebensfreude bis hin zu melancholischen Stimmungen in den Chorälen und Volksweisen mit.

Neben den „Abendglocken“, dem „Ave Maria“ und „Ich bete an die Macht der Liebe“ stimmt der virtuose Chor auch das meistgesungene Weihnachtslied der Welt „Stille Nacht, Heilige Nacht“, auch in russischer Version, an.

Tickets online!

Musikalische Winterreise

© Renate Saak

Donnerstag, 27. Dezember 2018 um 19.00 Uhr
Konzert - Mandolinenorchester Weserwelle  

Das Mandolinenorchester hat im Jahr 2016 seinen 90. Geburtstag gefeiert und auf eine spannende Zeit mit vielen außergewöhnlichen Auftritten, wie z. B. im World Trade Center, zurückgeblickt. Das Orchester zeichnet sich durch hervorragende Spezial-Arrangements und das Zusammenspiel von Mandolinen, Gitarren, Flöten, Klarinetten, Akkordeons, Klavier, Kontrabass und Schlagzeug aus. Diese Instrumente geben dem Orchester seinen eigenen, unverwechselbaren Sound.
Das Konzert "Zwischen den Jahren" hat bereits eine lange Tradition in Bad Oeynhausen. Der musikalische Leiter, Yasou Wada, einer der besten Mandolinenspieler Deutschlands, hat aus dem breit gefächerten Repertoire des Orchesters eine unterhaltsame und anspruchsvolle Musikliteratur zusammengestellt. Die Zuhörer können sich auf einige neu einstudierte Werke freuen, die Yasou Wada speziell für das Orchester arrangiert hat. Natürlich sind auch wieder beliebte Klassiker zu hören, unter anderem Kompositionen von Johann Strauß, Johannes Brahms und Emil Waldteufel.

Tickets ab 6 Wochen vor der Veranstaltung erhältlich bei den Mitgliedern des Orchesters und in der Tourist-Information. 

Musikalische Winterreise

© Renate Saak

Freitag, 28. Dezember 2018 um 19.00 Uhr
Konzert - Mandolinenorchester Weserwelle  

Das Mandolinenorchester hat im Jahr 2016 seinen 90. Geburtstag gefeiert und auf eine spannende Zeit mit vielen außergewöhnlichen Auftritten, wie z. B. im World Trade Center, zurückgeblickt. Das Orchester zeichnet sich durch hervorragende Spezial-Arrangements und das Zusammenspiel von Mandolinen, Gitarren, Flöten, Klarinetten, Akkordeons, Klavier, Kontrabass und Schlagzeug aus. Diese Instrumente geben dem Orchester seinen eigenen, unverwechselbaren Sound.
Das Konzert "Zwischen den Jahren" hat bereits eine lange Tradition in Bad Oeynhausen. Der musikalische Leiter, Yasou Wada, einer der besten Mandolinenspieler Deutschlands, hat aus dem breit gefächerten Repertoire des Orchesters eine unterhaltsame und anspruchsvolle Musikliteratur zusammengestellt. Die Zuhörer können sich auf einige neu einstudierte Werke freuen, die Yasou Wada speziell für das Orchester arrangiert hat. Natürlich sind auch wieder beliebte Klassiker zu hören, unter anderem Kompositionen von Johann Strauß, Johannes Brahms und Emil Waldteufel.

Tickets ab 6 Wochen vor der Veranstaltung erhältlich bei den Mitgliedern des Orchesters und in der Tourist-Information.

Bis in die Puppen

© Harald Hoffmann

Freitag, 18. Januar 2019 um 19.30 Uhr
Kabarett mit Andrea Bongers 

Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab – Bis in die Puppen! Andrea Bongers ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne: als erste Frau, zweite Frau, als Mutter, Musikerin, als Pädagogin und Puppenspielerin (Sesamstraße). Anni B. singt und spielt – mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung.
Uns erwartet eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik, die berührt und mitreißt. Vorsicht. Das ist nichts für Kinder!
Das Thema könnte leicht in harmlose Comedygewässer abdriften, aber Andrea Bongers verpasst ihrer Bühnenfigur die entscheidende Prise Psycho.
Das Programm “Bis in die Puppen!” ist ein bewundernswertes Glanzlicht in einem diffizilen Genre. Bongers gelingt das Kunststück, satirische Songs (mit Mitbewohner Christopher Noodt am Flügel), hinreißend-hintergründige Puppencomedy und intelligentes Frauenkabarett äußerst durchdacht miteinander zu verbinden.
Es ist eine helle Freude zu verfolgen, wie souverän Andrea Bongers die unterschiedlichen Disziplinen lust- und gedankenvoll zusammenfügt. Wie sie von der kartoffelköpfigen Großvater-Klappmaulpuppe mit gerütteltem Subtext zu einer hochgradig überforderten Grundschullehrerin mit Alkoholproblemen springt.
Auch von der tablettensüchtigen “Powerfrau” aus dem Hamsterrad bis zur Schlangenpuppe, der Sexualtherapeutin Dr. Sissy Snake, ist es nur ein klitzekleiner, aber konsequenter Schritt. Abgründiger, nachdenklicher und cleverer Humor. Meisterhaft.


25% Nachlass mit der theaterCard 25 - limitiertes Angebot!
Ticket online!

Heute wieder ein Schelm

© Jörn Brede

Freitag, 15. Februar 2019 um 19.30 Uhr
ein Heinz-Erhardt Abend mit Jörn Brede und Bettina Päselt 

Eine Hommage an den unvergessenen Kabarettisten der ersten Stunde der BRD. Heinz Erhardt ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ihn. Jörn Brede lässt die Werke des großartigen Künstlers wieder aufleben; Sinniges und Hintersinniges, Ernstes und Urkomisches, denn "Humor ist eigentlich eine ernste Sache...".
Brede reicht in Mimik, Gestik und vor allem stimmlich ganz dicht ans Original. Den Oberkörper leicht vorgebeugt, eine Schulter hochgezogen, die Arme wild hin und her schlenkernd, der Griff zur Hornbrille und die unnachahmliche Diktion, in der er Erhardts verschraubte Wortspiele und skurrile Verse zum Besten gibt - all das erinnert nicht nur an den Wirtschaftswunderkomiker, man glaubt glatt an eine Inkarnation des 1979 verstorbenen Allroundtalents, eine Art Wiedergänger mit leicht veränderten Ausmaßen, denn von der Statur her ist Brede ihm nun wirklich nicht ähnlich.
Eine weitere Besonderheit dieser Abende: die beliebten Schlager aus den Filmen mit Heinz Erhardt! Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung und Swing der 50er und 60er Jahre, live begleitet von einem Pianisten, versetzen Sie zurück in die Zeit des Wirtschaftswunders und machen jeden dieser Abende zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein "Best of" mit hohem Unterhaltungswert!

25% Nachlass mit der theaterCard 25 - limitiertes Angebot!
Ticket online

Tickets & Infos

Tickets & weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes sowie online auf www.badoeynhausen.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab einer halben Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.