VitalWanderWelt

Die VitalWanderWelt in Bad Oeynhausen

Durch Wandern fördern Sie Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auf vielfältige Weise. Als sanftes Ausdauertraining wirkt sich Wandern positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und hilft bei der Gewichtsabnahme. Auf den kurzen Wanderungen erleben Sie auf den Rundwegen der VitalWanderWelt in Bad Oeynhausen die abwechslungsreiche Badestadt, natürliche Parklandschaften und die ländliche Umgebung. Auf allen Routen bietet das Institut für Angewandte Telemedizin (IFAT) am Herz- und Diabeteszentrum NRW während Ihrer Wanderungen medizinische Beratung und bei Bedarf die Kontrolle Ihrer Vitalwerte während der Wanderung via Telemedizin an. Anleitungen für Bewegungsübungen, die in Texten und Fotos an Erlebnispunkten vermittelt werden, setzen Sie am besten gleich an Ort und Stelle in die Praxis um.

Ärzte und Therapeuten des renommierten Herz- und Diabeteszentrums NRW sind in Ihrem Urlaub immer für Sie da. Nach der Eingangsuntersuchung kontrollieren Mitarbeiter des angeschlossenen Instituts für angewandte Telemedizin (IFAT) während Ihrer Wanderungen, bei denen Sie ein kleines batteriebetriebenes Gerät tragen (Holterphon), Ihre Herzwerte. Je nach Bedarf können Sie Ihre Herzfrequenz und Herzrhythmus beziehungsweise das EKG mit dem Holterphon und Ihrem Mobiltelefon an das Institut übermitteln. Die Spezialisten der Klinik werten sofort Ihre Daten aus und beraten Sie.

Der Einsatz der Geräte (Holterphone) ist empfehlenswert für Personen mit Herzrhythmusstörungen oder für Menschen, die aufgrund von Medikamenteneinnahme, einer Herzinsuffizienz oder nach einem Herzinfarkt zur Risikogruppe zählen. Die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH bietet für betroffene Gäste zwei Urlaubsangebote an, die auch für gesunde Gäste attraktiv sind.

Die Arrangements VitalWandern enthalten therapeutisch begleitete Wanderungen auf den Wegen der VitalWanderWelt, Wellness und Entspannung in der Bali Therme, unterhaltsame Stunden im GOP Varieté und vieles mehr. Genießen Sie einen aktiven Gesundheitsurlaub zwischen Wiehengebirge, Teutoburger Wald und Weserbergland und steigern Sie so Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und Lebensfreude.

Die Wege der VitalWanderWelt

Vertrauen - Wanderweg rund um das Dichterviertel
Die kürzeste und größtenteils ebene Route wurde für weitgehend ungeübte Gäste konzipiert. Auf dieser Wanderung können Sie Ihr richtiges Wandertempo ermitteln und den Umgang mit dem telemedizinischen Gerät üben, ohne sich zu überlasten. Die Tour startet am Herz- und Diabeteszentrum NRW und führt Sie durch die umliegenden Grünanlagen des Siekertals, vorbei am Kurpark und entlang des Hambkebaches zurück. Auf Schautafeln wird der Umgang mit dem mobilen EKG-Aufnahmegerät veranschaulicht und es gibt Tipps, wie Sie die sportliche Anstrengung richtig einschätzen können.

Länge des Rundwegs: 2,6 km
Höhenmeter: 18 m Steigung
Startpunkt: Herz- und Diabeteszentrum NRW


Vielfalt - Wanderweg Kurpark und Oeynhausener Schweiz 
Die Wanderung führt durch den herrschaftlichen Kurpark mit imposanten Zeugnissen der Kur- und Bäderarchitektur und den kleinen Stadtwald Oeynhausener Schweiz mit seinem Damwildgehege. Die ebenen und gut ausgebauten Spazierwege mit vielen Rastplätzen und Abkürzungsmöglichkeiten erfüllen alle Voraussetzungen, um mit dem Wandern langsam zu beginnen. Das Herz- und Diabeteszentrum NRW liegt ganz in der Nähe.

Länge des Rundwegs: 3,7 km
Höhenmeter: 16 m Steigung
Startpunkt: Tourist-Information im Kurpark


Ausgleich - Wanderweg Sielpark 
Die längste Tour führt Sie auf ebenen Wegen durch den stadtnah gelegenen Sielpark. Der Landschaftspark mit Wäldern und weiten Wiesenauen wurde im Flusstal der Werre angelegt. In ihm steht das einzige erhaltene Gradierwerk in Bad Oeynhausen. Dort angekommen lässt es sich in der solehaltigen Luft des Gradierwerks entspannt durchatmen.

Länge des Rundwegs: 5,4 km
Höhenmeter: 24 m Steigung
Startpunkt: Tourist-Information im Kurpark


Perspektive - Wanderweg Siekertal 
Nach einem kleinen Anstieg erreichen Sie vom Siekertal aus die Anhöhen von Bad Oeynhausen. Vorbei geht es am Mühlenmuseum und der Hofwassermühle zum "Schwedenstein", einem gewaltigen Granitfindling. Auf etwa halber Strecke lädt eine Schutzhütte und die beiden "Waldsofas" mit schöner Aussicht zu einer Rast ein. Unterwegs können Sie auf den Infotafeln nachlesen, wie Sie mit dem richtigen Gehtempo und der optimalen Atemtechnik die Tour sehr gut zurücklegen können.

Länge des Rundwegs: 3,1 km
Höhenmeter: 67 m Steigung
Startpunkt: Herz- und Diabeteszentrum NRW