Termindetails

Kunst-Vortrag: Es was einmal in Amerika...Die Entwicklung der Malerei in den USA bis 1950

Datum: 20.02.2019
Uhrzeit: 20:00 - 21:30 Uhr
Ort: Volkshochschule Bad Oeynhausen
Künstler/Ensemble: Dozentin: Anke Steinhauer
Veranstalter: Volkshochschule Bad Oeynhausen
Website: www.vhs-badoeynhausen.de
Kategorie: VHS-Vortrag
Preis: ab 6,50 Euro

Wie sieht unser Bild aus von Amerika, von der Amerikanischen Kunst vor 1950?
Gibt es überhaupt eine eigenständige Entwicklung der Malerei in den USA?
Im Zeitraum bis 1950 entwickelte sich die Kunst der Vereinigten Staaten von Nordamerika von einer an europäischen Vorbildern der Romantik und des Realismus orientierten Kunst hin zu eigenständigen Ausdrucksformen einer hochindustrialisierten Gesellschaft, die sich explizit von den Regeln und den ästhetischen Leitvorstellungen der klassischen Moderne Westeuropas zu lösen versuchte. Die Entdeckung der unberührten, für Europäer überwältigenden, Landschaft, die Konfrontation mit den Ureinwohnern und die Schwierigkeiten der Gründung und Legitimation eines neuen Staates bestimmten die Bildthemen der Künstler, die sich dabei oftmals auf Topoi der westeuropäischen Kunsttradition bezogen und sie für ihre Intentionen modifizierten. Mit der zunehmenden Industrialisierung und dem Entstehen der großen Städte ändern sich die Themen und die Künstler widmen sich verstärkt der Darstellung der teilweise dramatischen sozialen Umbrüche. In den dreißiger und vierziger Jahren kommt es durch die Vielzahl von Immigranten aus Europa zu einer neuen und vertieften Auseinandersetzung mit den Kunstismen der europäischen Moderne.
Abendkasse

Zur Buchung

© VHS Bad Oeynhausen